apriliatreff.com
https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSL5yLbA7cwsQjL21455KavpkvXqFttpeZ_956txXhkqYZaKUjlNw

wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von Gast am 07.06.10 20:47

Damit alle,die mich grüßen möchten mich auch erkennen...fahre seit meinem 12ten Lebensjahr mopped,bin jetzt älter auch wenn man`s manchmal nicht merkt und absolut umgänglich.
wenn ich gereizt oder genervt bin,sag`s ich deutlich
....ach...ich komme aus Oberhausen,habe wie schon gesagt mit 12 Jahren begonnen MotoCross(crass)zu fahren,kam frühzeitig zu einer KTM 420,mit 19 dann aus dem Gelände raus auf die Strasse und mit Moto Guzzi V50C begonnen.Die letzte Guzzi war eine Centauro mit Termignoni und so-und dann kam vor ca.12 Jahren meine erste mille ME in rot natürlich...den Rest kennt Ihr

P.S.: Kommentare lösche ich.Hier gibt`s nur Vorstellungen
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von Gast am 08.06.10 8:56

bin auch schon älter, zu meinem bedauern merkt man das auch.
angefangen habe ich schon ganz früh, bereits mit 3 jahren habe ich die motorengeräusche meiner matchboxautos authentisch nachgeahmt, schaltpunkte richtig gesetzt & driftwinkel intuitiv korrekt berechnet.
weil das alle anderen im sandkasten nicht konnten (deren fahrstil war immer „bllllllllblllll“) habe ich immer alleine gespielt. keine kompromisse gemacht.
die mache ich heute.
deshalb freue ich mich auch, mitmachen zu können in diesem schönen forum.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von reppentown am 08.06.10 9:35

Ich bin noch etwas älter.... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Meine Eltern behaupten, ich hätte schon als Kind meine Autos zerlegt und wenn ich gefragt wurde, warum ich die schönen neuen Spielsachen denn kaputtmache, soll ich gesagt haben, ich muss doch sehen, wie es drinnen aussieht. Meine ersten Umbauversuche habe ich mit den "Kleinfahrzeugen" auch gestartet.
Als ich dann meine ersten "motorisierten Gehversuche" unternommen habe, musste das natürlich so weitergehen. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Also, ich kann nix dafür...Kindheitstrauma... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß
Frank
avatar
reppentown
Edelmann
Edelmann

Anzahl der Beiträge : 1316

Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von moods am 08.06.10 13:47

Kay, Kommentare kannst du gar nicht löschen, dass darf nur der Admin [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Jörg startete zwar sehr früh mit dem unmotorisierten Zweirad an - mit Mutters 28" auf Waldwegen- aber dann fing mit der vSchule die Diskrimination an. Die andern hatten Räder, ich einen luftbereiften Roller, die andern hatten Mofas- ich ein Rad, dann kamen die Kleinkrafträder Herkules, Kreidler Zündapp- ich wurde auf dem Rad immerhin zur Disse gezogen [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ab 18 konnte ich dann - & war seit dem kaum je noch ohne Moped- nur ein Vierzylinder war dabei. Besonders die Zeit mit meinen BMW- GS´ssen war eher ein Kompromiss- Herz und Bauch waren oft bei der Marke nicht recht dabei. Auch mit den BMW Kumpels paßte es auch nicht so richtig. Mit allen Körperteilen zu fahren ist einfach gesünder & ich genieße es sehr mit den Italienern (Ducati & Aprilia) auch passendere Mopedmenschen kennengelernt zu haben.
Dieses Forum aus wirklich guten Gründen mitgegründet zu haben macht mich stolz- Freiheit, ach wat schön....und schöne Grüße & Glückwünsche an alle. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von moods am 09.06.10 7:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_______________________
Tschüss,
Jörg

"Nachdenken is wie googeln - nur viel krasser!"
avatar
moods
best boy psycho
best boy psycho

Anzahl der Beiträge : 2358

Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von Gast am 08.06.10 21:11

Hallo zusammen,

ich werde jetzt mal den Altersdurchschnitt erheblich senken

Trotzdem kann ich schon auf eine ca 20 jährige Zweiraderfahrung zurückblicken.

PS die Bilder aus OS werden nachgereicht....
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von Gast am 09.06.10 8:57

moinsen ihr süßen^^

mmhhh...also mit eurer fahrerfahrung kann ich nicht mit halten^^ woran das wohl liegt *frechgrins* aber mit meinen zarten 24 jahren bring ich es dann doch schon auf sagenhafte 6 1/2jahre die ich zweirädrig unterwegs bin^^ wär es nach meiner mutter gegangen würd ich heut roller fahren...aber den zahn hab ich ihr schnell gezogen nach der ersten fahrt auf der 125er in der fahrschule *lach* und da ich nen dickkopf bin is meine mutter mit dem thema roller quasi immer gegen ne wand gerannt und ich hab mich siegreich durchgesetzt^^ so gut das ich an meinem 18.ten geburtstag ne gs500e geschenkt bekommen hab :-)
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von Gast am 09.06.10 12:51

Hallo will mich auch dann mal kurz hier einreihen.....

So mit 32 Jahren kann ich auch auf ein paar Jahre mit dem beliebten Zweirad zurück blicken.
Mit 13 Jahren fing alles mit einer Vollcross an
Mit 15 eine Herkules leider immer zu schnell.....
Mit 16Jahren zu den Italiener gewechsel Piaggio
px 80 auch viel zu schnell viel zu viel ps über 30...
Mit 24Jahren zu den roten gewechselt Ducati 900 SS schönes Moped und
heute mit 32 Jahren eine schöne ......Bella
Gruß
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von Silverhawk am 09.06.10 16:08

Also ich bin noch ein ganzer Junger [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] .....................
......fahre erst seit 8 Jahren Mopped. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
OK, den Lappen dafür hatte ich schon vor 31 Jahren gemacht, aber s hat irgendwie nie für ne Karre gepasst. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Aber besser spät als nie!!!

Man sieht sich
der Andy

_______________________
Bremsen macht die Felge dreckig!
avatar
Silverhawk
superuser
superuser

Anzahl der Beiträge : 164

Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von Gast am 09.06.10 16:31

da ich hier nicht fehlen möchte, geb ich auch mal was preis...

bin extreeem jung an jahren, fühle mich aber immer öfter wie weit übers verfallsdatum hinaus und werd wohl ewig ein kindskopf bleiben... -gut so- :bball:
angefangen hat die 2-rädrige bewegungsart mit 9 jahren. da brachte mir meine cousine das fahren auf ner schwalbe bei.
dann kam die schwarzfahrerzeit bis man den führerschein (50er) machen durfte.den motorradlappen hab ich nun schon seit 24 jahren und schon so einiges unterm arsch gehabt (zweirädriges natürlich).
früher, so wie viele andere leut auch, ein japaner nach dem anderen.
ja...bis ich dann vor 3 jahren zum thema aprilia gefunden hab. und weil das so scheeene ist, hab ich nun die wahl zwischen ner RP und ner RP.

und weils so schön entspannend ist, läuft bei mir inner hütte grad slayer. und zwar volles rohr daumen
muss mich ja noch vorm harz-we mit nem überschuss RICHTIGER mugge versorgen. die boxen sind eben zu groß, um sie mit zu nehmen.
-seid froh drüber-

ach ja... prima sache hier mit dem forum, denn sonst hätte ich euch heinis ja nie kennen gelernt und mir würden ja dann auch die treffen fehlen. so wie harz, wbl usw.


Zuletzt von peaty am 10.06.10 13:19 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von Heiko am 09.06.10 20:33

also,ich bin auch nicht mehr einer der jüngsten. Habe meine erste Motorraderfahrung mit 12 auf einer 250er MZ gemacht. Bei meinem Opa, der lebte im tiefsten Urwald in der ehemaligen DeDeEr.War immer gut drauf ( echt ein Traumopa ) also durfte ich mit 12 Motorradfahren üben und lernen wie man mit einem Gewehr schießt. Das ist nicht ironisch gemeint, er hatte immer Zeit für mich und meine Brüder und war ein echter Spaßvogel mit coolen Ideen.... ( Hat immer von meiner Mutter gemeckert gekriegt Laughing )Dann kam mit 15 die obligatorische Kreidler Flory (Mofa mit Kleinkraftradumbau) Bei mir ohne Ärger.... mein Bruder wurde mit knapp 100 km/h geblitzt und durfte seinen Führerschein ein Jahr später machen.Dann kam mit 18 der Trailsport bis hin zu Alpin im Hochgebirge. Bis 26 viele Wettbewerbe mit leider nur wenig Pokalen. Aber viel gesehen und hat viel Spaß gemacht.Dann jede Menge Standartmopeds.. und ab 2005 Aprilia. Zur Rennstrecke bin ich erst spät gekommen. (Warum eigendlich?)

-
avatar
Heiko
Beamerkäptn
Beamerkäptn

Anzahl der Beiträge : 1024

Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von Meister Propper am 14.06.10 18:57

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] da ich mich jetzt auch hier angemeldet habe,eine kurze Vorstellung.Einige kennen mich schon von der Harztour 2010,ich bin 51 Jahre alt und fahre 10 Jahre Moppet.Ich habe von Harald die Mille gekauft .Leider habe ich viel zu spät geschnallt,wie geil es ist ,eine Aprilia V 2 zu fahren.Aber so lange ich das Bein noch über den Bock kriege,fahre ich die Aprilia.Bis dann ,Gruß Uwe
avatar
Meister Propper
Saubermann
Saubermann

Anzahl der Beiträge : 283

http://www.uwe-schnieder@gmx.de

Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von reppentown am 15.06.10 11:23

Hey Uwe,

sauber, das du jetzt auch hier bist. Ist ja eigentlich auch kein Wunder, denn du bist ja Meister Propper. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß
Frank

PS: Hey Admin, löscht du das jetzt? `Tschuldigung, aber ich konnte mir den Kommentar nicht verkneifen. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
reppentown
Edelmann
Edelmann

Anzahl der Beiträge : 1316

Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von Gast am 15.06.10 12:27

Gebe mein Senf auch mal dazu

Bin auch schon älteres Semester (44 Lenze) und haben den Lappen für das Motorrad seit 1985. Angefangen zu interessiern für die 2 Räder habe ich mich erst mit 15. Angefangen habe ich mit einer Hercules Prima 5S, von meinem jüngeren Bruder geklaut, weil der immer alles vergammeln lies Dann wieder eine Honda MB 50 von meinen Bruder aufgemöbelt, nachdem er sie fast 2 Jahre draussen vergammeln lies.
Immer schon gerne geschraubt, womit ich ja schon früh anfangen mußte, weil mein jüngerer Bruder immer alles auseinander nehmen bzw. zerstören mußte
Zwischendurch mal eine yamaha DT 80 vom Kumpel schwarz gefahren. Dann war leider erst einmal Pause wegen Schule usw. Anfang der 90 er habe ich mir dann das erste mal ein eigenes Motorrad geleistet (Suzuki DR 750 S). 95 bin ich dann auf eine Yamahe TDM 850 umgestiegen. Dazwischen mal eine TRX 850 und eine Fazer 600 von meiner damaligen Freundin gefahren. Dann 2001 Dank meiner damaligen dänischen Freundin auf eine Aprilia RSV umgestiegen. Diese Entscheidung habe ich nie bereut und bin seit 2001 diesem Motorrad treu geblieben. (Ok, dazwischen mal für 2 Jahre eine Thunderace gefahren )
Ansonsten bin ich ein ruhiger Geselle, der eigentlich jeden Scheiß mitmacht.

Bin froh, das ich hier bei dem Forum dabei sein darf und euch Hackfressen auch öfters Live sehe

In diesem Sinne

Andreas
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von apriliajoe am 16.06.10 9:38

und jetzt ich:

Ich bin zarte 29 Jahre und angefangen mit motorisierten Zweiradfahren hat es so ab 10Jahren. Ich hatte das glück das meine Oma einen Bauerhof direkt am Feldrand hatte und mein Vater noch eine alte Honda Dax die er nicht mehr bewegte bis er auf die idee kam sie auf den Bauerhof zubringen damit ich dann immer schön illegal über die Feldweg fahren kann. War eine geile Zeit bis mich kurz vor meinem 16. die Polizei beim Schwarzfahren erwischt hat. Für mich gab´s dann eine mündliche Verwarnung vor Gericht und mein Vater musste 200DM wegen Anstiftung zahlen.
Mit 16 dann meinen Roller gekauft natürlich einen Aprilia SR50 LC bj.1996 einer der ersten. Das war auch eine geile Zeit, weil zu meiner Zeit waren Roller da noch irgendwie verpönt und Simson oder Honda nsr50 waren hip. Wurde in meiner Clique die erste Zeit immer belächelt - "was ist das denn Automatik voll schwul" - bis ich anfing in zu entdrosseln, andere Ausspuff, Vergasertuning, Kupplungsgewicht, 70ccm Satz und zum schluss noch eine länger Übersetzung. Am Ende lief er Tachoanschlag 120km/h. Meine Kumpels hatten schon lange mit ihren Mopped´s keine Sonne mehr und einige haben sich dann auch einen Roller gekauft. Mit 18 Motorradführerschein gemacht und jetzt nicht lachen ich habe mir dann einen Aprilia Leonardo 250 gekauft damit ich meine Probezeit überbrücken konnte und zur Arbeit kam. Beim Kauf des Leo´s ist die Mille gerade rausgekommen und als ich sie dann das erstemal im Showroom sah war klar die will ich auch mal haben. Also lang Geld gespart (harte sieben Jahre) und dann die Mille "R" gekauft.
Gleich im Apriliaforum.net angemeldet und zur Mille gab es noch einen haufen hässlicher virtueller Freunde dazu die man mindestens auch noch einmal im Jahr sieht. Ich freu mich euch zu kennen und habe es noch nie bereut mit der Mille.
Das war´s ich oute mich jetzt "Ich liebe euch!"

_______________________
Mfg

Dennis


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
apriliajoe
Jüngling
Jüngling

Anzahl der Beiträge : 48

Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von locke am 16.06.10 10:21

Na jut, dann ich auch.

Die meisten kennen mich ja schon persönlich.
Ich bin 26 Jahre alt und komme aus dem platten, unkurvigen norden des Landes.
Angefangen bin ich mit 6 Jahren auf einem Piaggio Ciao Moped. Weil ich auch diese ich-will-wissen-wie-das-funktioniert Mentalität habe, wurden dann irgendwann man Zündkerze, Luftfilter und andere Abdeckungen ab- und wieder dran gebaut. Mit 10 habe ich dann eine Zündapp GTS 50 bekommen, mit der ich die vier riesen Äcker um unser Gundstück unsicher gemacht habe. Das habe ich fünf Jahre lang gemacht, bis die Mofa Zeit kam. Zum Geburtstag bekam ich von meinem Vater eine sehr seltene Puch N50/3 Racing, die ich im übrigen demnächst wieder zurückkaufe.
Ein Jahr später dann kaufte ich mir von meinem ersten selbsverdienten Geld einen Roller und ein halbes Jahr später dann eine offene RS 125 mit 34 PS, die nur im Schein gedrosselt war. Die war mit den 170 KmH schon sau schnell. Nach diversen Motorproblemen wurde dann aufgerüstet, was am Ende 182ccm, ca 45 PS und Tacho 200 einbrachte.
Die RS wurde dann mit 18 offen eingetragen und kostete plötzlich nur noch 10 % der vorher bezahlten Versicherungsbeiträge.
Nach drei weiteren Jahren mit der RS kam dann die Mille ins Haus, die RS wurde verkauft und ich habe mich im Forum angemeldet. Der Rest meines daseins mit der Mille ist im Forum zu finden...

Ach ja, ich liebe euch auch! ❤

Hier mal die Puch (meine war rot)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_______________________
Nichts reimt sich auf Uschi...
avatar
locke
stickpresenter deluxe
stickpresenter deluxe

Anzahl der Beiträge : 1056

Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von Nitro am 17.06.10 4:04

Meine erste Moppete war eine Miele :

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Wir waren halt ziemlich arm. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hässlich wie die Nacht, ging für ein Mofa aber ab wie Schmitz Katze.
Im Original-Zustand echte 60 km/h. So zumindest die Sheriffs, die mich damit angehalten haben.
Später hat mein alter Herr den Bock auseinandergesägt und damit im Garten Maulwürfe vergast.
Vermutlich das Beste, was man mit dem Geraffel machen konnte.


Später kamen dann
- Kawa GPZ 550 UT
- Kawa GPZ 900 R
- Kawa GPZ 750 H1
- Yamaha FZR1000Exup 3LE
Die Yam bin ich 13 Jahre lang gefahren.
Als 2004 die Erre auf den Markt kam, war klar, die MUSS es sein.
Über apriliaforum und Harztreffen bin ich dann hier gelandet.


Liebt Ihr Euch wirklich alle? [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dann will ich beim nächsten Moped-Treffen ein Einzelzimmer!


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_______________________
Gummi unten
Chris
avatar
Nitro
Hauskommissar
Hauskommissar

Anzahl der Beiträge : 1308

Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von Gast am 17.06.10 23:24

Ich will auch mal!

Da wir mittlerweile einige Polizsiten unter uns haben, ist es an der Zeit, auch andere Berfusgruppen als Mille-Fahrer zu outen.
Ich (32) für meinen Teil bin Förster, arbeite aber aktuell in der Bekleidungsbranche (für den Forstbereich).

Moppeds haben mich weit vor Autos interessiert, mein erstes Mopped war eine 84´er Kawasaki KLR 600. Prima Gerät, toller Eintopf-Sound, zum Einstieg das Richtige.
Danach sollte es ein V2 sein, wenn möglich italienisch. Eine Duc passte nicht ins Budget und die Mille kannste ich bsiher nur aus Printmedien. Die Probefahrt hat mich angefixt und so bin ich seit 3 Jahren mit meiner 02´er RP unterwegs (denn kräftige Hinterteile haben auch was!).
Und da unser Harz-Treffen quasi in meiner Hemat stattfindet... Ehrensache, dass ich dabei bin!

FixMinze, ähhh, FixMille, Tee trinken und angasen!

Olli
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von HARALD am 19.06.10 10:48

Dann werde ich auchmal.......
Ich (53) bin Beruflich beim Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Oldenburg für die Belange der Energieversorgung der Kaserne in Delmenhorst wie Heizung und Warmwasser zuständig .
Meine Mopedzeit :1972 mit der Puch Mofa dann die 50er Kreidler ( man war das eine geile Zeit ) . mit 18 mein erstes Motorrad eine 500er Honda Four . Danach viele Japaner wie Honda 750/900 , Suzuki 1100 , Honda VFR umd Kawasaki ZXR 900. Im Jahre 2000 die Mille ME (ertes anständiges Moped nee die anderen hatten auch was ) Im August 2009 Tuono Factory für den aufrechten Fahrspass .
Und ich hoffe das wir uns noch oft sehen und schöne Runden drehen können .

_______________________
munter bleiben
gruß
der harald
avatar
HARALD
superbike
superbike

Anzahl der Beiträge : 747

Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von friesenoldie am 23.06.10 11:05

Noch einer der älteren Herrschaften.

Bei mir war es ähnlich wie bei den meisten hier. Irgendwann mit 13 oder 14 Jahren begann die Begeisterung für das Zweirädrige.  Hatte wohl mit der Eröffnung einer nur Motorrad - Werkstatt mit kleinem Laden bei uns im Ort zu tun. Die hatten zur Eröffnung irgendwie eine Yamaha TZ 350 Rennmaschine als Blickfang im Schaufenster organisiert.
Mit 15 Jahren konnte ich dann meine Hauptsponsoren überzeugen in ein Zündapp Mofa zu investieren. (Hauptargument Fahrt zu Schule). Der Aufstieg in die nächst höhere Klasse wurde mir jedoch trotz vorliegender Lizenz mit Sicherheits- und Kostenargumenten jäh verwehrt. So beschränkten sich meine Fortschritte in gelegentlichem Fahren der Geräte von Freunden und einigen Schwarzfahrten mit 'richtigen' Motorrädern.
Da sich bis zu meinem 18. Lebensjahr die Volljährigkeitsregelung geändert hatte und ich auch über eigenes Einkommen verfügte, konnte es von da an richtig losgehen.  Seit dem habe  ich bis auf 4 Monate während meiner Bundeswehrzeit durchgehend immer ein Motorrad besessen. In guten wie in schlechten  Tagen sozusagen.  Das erste, eine Yamaha RD 250 ist zwar schon nach wenigen Monaten an der Hinterachse einer 'Ampel bei Rot Überfahrerin' zerschellt, aber es folgten weitere Japaner. 

Bis ich 1980 zufällig eine schon etwas heruntergekommene Guzzi 750 S3 kaufen konnte. Damit begann dann eine fast 27 Jahre währende 'Leiden`- Schaft für diese Marke.  Sie endete mit einem kapitalen Motorschaden an der Daytona unterhalb der Brennerautobahn an der Abfahrt Bozen Nord.
Weil es bei Guzzi aber inzwischen für die abgefragte Menge an Geld nur noch vergleichsweise bescheidene Gegenleistung gibt habe ich mich dann mal in andere Richtungen orientiert. Ducati kam wegen der Unterhaltungskosten eher nicht in Frage, obwohl ich auch schon vor dem Kauf der Daytona damit geliebäugelt habe. Für Vierzylinder habe ich mich nie so recht begeistern können obwohl sie eigentlich in vielem unproblematischer und auch einfacher zu fahren sind. Möglicherweise fehlt mir da auch die Erfahrung. Mehr als 1000 km habe ich in den ganzen 34 Motorradjahren wohl kaum auf einem Vierzylinder zurückgelegt. Japanische Zweizylinder der Art die ich mir vorstelle gibts ja kaum noch. Aber da kamen mir die schönen Aprilias wieder in den Sinn. Ist ja auch irgendwie Verwandschaft in der großen Piaggio Familie.  Hab dann lange zwischen Mille und Tuono Hin und Her überlegt. Aber nach den vielen Jahren in Demutshaltung auf den stummelgelenkten Guzzis ist es dann die Tuono geworden. 

Ich habe es auch nicht bereut obwohl mich eine Mille auch immer noch reitzen könnte. Da bei uns hier oben in Ostfriesland Geschwindigkeitsbegrenzungen auf 70 oder 80 auf schätzungsweise 85% aller Landstraßen die traurige Realität sind, würde es mich dann wahrscheinlich noch viel mehr ärgern, dass man das Gerät kaum mal so bewegen kann wie man eigentlich will. Zumindest nicht ohne nach 4 - 5 Sekunden in Bereiche des drohenden Lizenzverlustes zu kommen.

Leider komme ich wegen meiner Tätigkeit als freiberuflicher Architekt und Energiemanager nur noch wenig zum Fahren. Ich hoffe aber doch irgendwann und irgendwo noch mal an einer der Veranstaltungen teilnehmen zu können bzw. den Einen oder Anderen mal irgendwo zu treffen. Harz hat ja dieses Jahr auch wieder mal nicht geklappt.

Gerd
avatar
friesenoldie
superbike
superbike

Anzahl der Beiträge : 502

Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von berboline am 08.09.10 2:56

Hi,
bin Christian und 34 Jahre.Wohne in Wengern und arbeite dort auch als Betriebselektiker.
Mit 16 hatte ich ne Honda Mtx R1.Fast 3 Jahre fuhr ich sie,zu jeder Jahreszeit.
Mit 20 kaufte ich mir die Yamahe XJ 600 N.Sie leistete mir 5 Jahre treue Dienste,kein einziges Problem hatte ich mit ihr.Aus mir unbekannten Gründen verkaufte ich sie.Das Leben änderte sich und es kehrte Ruhe ein.Die liebe zum Motorrad, flammte aber weiter in meinem Herzen.Fast 9 Jahre loderte es nur,dann entfachte das Feuer im Frühling diesen Jahres und brannte gewaltig.Die Tuono Factory trat in mein Leben und alles änderte sich.Der süße kleine V2 donnert rastlos vor sich hin,versetzt die Bevölkerung in Angst und Schrecken.Wenn ich auf ihr sitze,durchströmt die Vibration meinen Körper,ich erzittere vor Ehrfurcht und Kraft.Wenn ich sie treibe,ist es unbeschreiblich.
So,nun kent ihr mich.

_______________________
Schlüssel rein und Startknopf gedrückt,macht mich total verrückt.
Als ich dich sah,war mir klar Du bist mein Leben.Alles werde ich für dich geben.
Mein Traum beginnt.
avatar
berboline
Jüngling
Jüngling

Anzahl der Beiträge : 14

Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von Gast am 21.09.10 19:37

Nun ich noch:

Bei mir ging es 1981 mit ner S50 los. Da durfte man noch mit 15 den Mopedschein machen. Eine 250er ETZ folgte. Nach einer kinderbedingten Pause der Wiedereinstieg mit einer 650er DR (Suzi). 44PS, Mann, ich war happy, dachte das ist es, aber alle sagten: Warte ein Jahr.... Ich hab's 3 Jahre ausgehalten, dann war das Kribbeln doch zu groß: YZF600R Yamaha, 7 Jahre lang. Vor 3 Jahren habe ich mir dann den langgehegten Wunsch erfüllt, 2 Zylinder V, Aprilia, ich sag immer: altersgerecht ! (kurz über Standgas sind die Falten weg)
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: wer-bin-ich-wer-ich-bin-bin-ich-wer

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten